Willkommen auf unserer neuen Webseite!


Der Schützenkreis Öhringen


im Schützenbezirk Hohenlohe



des Württenbergischen Schützenverbands


des Deutschen Schützenbundes

 

Inhaltsverzeichnis

 

Das Sportschießen                                    

Chronik Schützenkreis Öhringen             

Kreisschützenmeisteramt                         

                                   

Das Sportschießen

 

Der Schießsport ist ein ganzheitlicher Sport, er fördert Konzentration, Körperbeherrschung, Nervenstärke, Teamgeist und Disziplin. Er fordert und fördert den ganzen Menschen. Schießsport kann als Leistungs- oder Breitensport betrieben werden. Spaß und gemeinschaftliches Tun sind aber genauso wichtig wie der Wettkampf.

Ab 12 Jahren bis ins hohe Alter kann es jeder in seiner Altersklasse durch regelmäßiges Training zum Meister bringen. Ob mit dem Bogen, der Luftdruckwaffe, dem Kleinkaliber, der Flinte oder größeren Lang – und Kurzwaffen, ob auf 10 Meter oder 300 Meter Entfernung,  es ist für jeden was dabei.

Sportschützen sehen ihre Waffe als reines Sportgerät. Keiner  ``ballert`` bei uns herum. Die sportliche Realität, das sollten gerade Jugendliche unmissverständlich wissen, haben absolut nichts mit den in abendlichen Krimis und Actionfilmen gezeigten Schießereien zu tun. Im Gegenteil: Der Schießsport fordert gegenseitige Rücksichtnahme, Verantwortung und Zuverlässigkeit! Personen die etwas anderes wollen sind in einem Schützenverein fehl am Platz

 

 

  

Chronik Schützenkreis Öhringen

 

Der Schützenkreis Öhringen (entspricht in etwa dem alten Landkreis Öhringen) wurde im Jahre 1955 gegründet und war zur damaligen Zeit Teil des Schützenbezirkes Unterland. 1968 erfolgte eine Aufteilung des Bezirkes Unterland. Der Kreis Öhringen bildete fortan zusammen mit den Kreisen Künzelsau, Crailsheim, Mergentheim und Schwäbisch Hall den neu gegründeten Schützenbezirk Hohenlohe.

Momentan besteht der Kreis Öhringen aus 9 Vereinen:

SAbtl. des TSV Kirchensall,

SC Diana Oberheimbach,

Bogenabtl. des TSV Ohrnberg,

SGi Öhringen,

SV Pfedelbach,

SV Unterheimbach,

SGi Waldenburg,

SV Westernach,

SV Weinsbach.

 

Der älteste Verein ist die SGi Öhringen mit ihrer ersten urkundlichen Erwähnung von 1520. Das jüngste Kind im Kreis ist die Bogensportabteilung des TSV Ohrnberg aus dem Jahre 1996.

Die anderen Vereine wurden zwischen 1955 und 1960 gegründet.

Mit zusammen ca. 950 Mitglieder ist der Schützenkreis zwar einer der kleinsten Kreise im Württembergischen Schützenverband, aber nicht weniger Erfolgreich.

Kommen doch mehrfach Deutsche Einzel- und Mannschaftsmeister sowie Juniorenweltmeister aus deren Reihen.

Das Kreisschützenmeisteramt


Kreisoberschützenmeister                    Jürgen Wacker

1. Kreisschützenmeister                       Günther Quosbarth

2. Kreisschützenmeister                       Holger Jungwirth

Kreisschatzmeister                               Achim Kaindl

Kreisschriftführer                                  Peter Dietrich

Kreissportleiter                                      Info an KOSM und Stellv.-Kspl.   

Stellv. Kreissportleiter                           Daniel Kittsteiner

Kreisjugendleiter "Kugel "                     Nehls Jan

Kreisjugendleiter " Kugel"                     Nehls Tim

Kreisjugendleiter "Bogen"                     Birgit Gazaneo    

Bogenreferentin                                    Grit Descher

Kreiskassenprüfer                                 Siegfried Feuchter

Kreiskassenprüfer                                 Alfred Abel

Rundenwettkampfobmänner:

Luftgewehr und Luftpistole Aufgelegt    Gerhard Köhler

Luftgewehr                                             Jürgen Wacker